Hochzeit wegen Corona verschieben – Diese Lösungen bieten wir euch

Hallo liebe Brautpaare,

aufgrund der Corona-Pandemie sind leider viele Brautpaare in der Situation, ihre Hochzeitstermine zu verschieben – oder aber einen Notfallplan zu erarbeiten.

Wir möchten euch in diesem Blogbeitrag von unserer Seite aus Lösungen anbieten, wie wir als gebuchte Dienstleister mit eben dieser Problemstellung umgehen.

Die aktuelle Lage bei ROCKSTEIN fotografie

Für uns Hochzeitsfotografen ist die Lage äußerst frustrierend.
Es finden keine Hochzeiten, keine Vorgespräche (außer über Skype), aber auch keine Shootings, nicht mal mehr kleine Familienfotos oder gar Businessfotos statt. Wir sind isoliert und versuchen uns mit möglichst viel Backoffice-Arbeiten bei Laune zu halten.
Dennoch wissen wir, dass der April für uns noch richtig hart wird.

Die Lage bei anderen Dienstleistern der Hochzeitsbranche

Wir haben viel Zeit uns Gedanken zu machen. Daher haben wir einige Fotografenkollegen und andere Dienstleister kontaktiert, um gemeinsam nach Ideen und Lösungen zu suchen.
Alle Hauptberufler in unserer Hochzeitsbranche, deren Geschäfte auf behördliche Anordnung hin jetzt ruhen, hoffen auf baldige Unterstützung durch den Staat. Das betrifft natürlich vor allem auch die Gastronomie und Eventveranstalter, aber auch Weddingplanner, Redner, DJs und natürlich auch uns Hochzeitsfotografen.

Steuerstundungen, Kreditprogramme hin oder her, wo nichts reinkommt, gibt es auch kein Geld für zukünftige Zahlungen und Tilgungen. Viele Restaurants bieten inzwischen in der Not einen Lieferservice an, um sich so mit heruntergefahrenen Einnahmen über Wasser zu halten. Für uns Hochzeitsfotografen ist dies leider ungleich schwieriger.

So viel an dieser Stelle zur Lage eurer Hochzeitsdienstleister, damit auch ihr euch in uns hineinversetzen könnt.

Probleme unserer Brautpaare – Hochzeit verschieben?

Doch wenden wir uns Euren Problemen zu, denn ihr und eure Traumhochzeit liegt uns natürlich absolut am Herzen.
Einige unserer Paare müssen definitiv nach einem Alternativtermin Ausschau halten, nämlich alle die, die bis zum 19. April Ihre Hochzeit feiern wollten. Die Termine sind seitens Kirchen und Standesämtern abgesagt, freie Trauungen werden durch die Versammlungseinschränkungen ebenfalls nicht stattfinden dürfen.
Und machen wir uns nichts vor, auch Paare im Mai sollten vorsorglich ein Alternativ-Szenario durchdenken.

Der aktuelle Stand bei unseren Brautpaaren

Bei unseren eigenen Brautpaaren sieht der Stand zum jetzigen Zeitpunkt (02.04.) folgendermaßen aus:
Unsere Brautpaare März und April haben ihre Hochzeiten auf ein Datum im Herbst/Winter diesen Jahres verschoben.
Brautpaare für Mai sind gerade dabei in Krisengespräche zu gehen und zumindest einen Notfallplan auf die Beine zu stellen.
Momentan können wir alle nur spekulieren, wie sich die Bundesregierung hinsichtlich der Durchführung privater Veranstaltungen im Mai 2020 entscheidet bzw. inwieweit wir alle Verantwortung tragen müssen, die Verbreitung des Virus aufzuhalten.

Welche Möglichkeiten haben wir gemeinsam?

Die auf den ersten Blick einfachste Lösung offenbart sich letztendlich leider als die Schwierigste:
Für die meisten von Euch wäre es sicherlich wünschenswert, alle fix gebuchten Leistungen unkompliziert um genau ein Jahr zu verschieben. Lokation, Geistliche oder freie Redner, Fotograf, DJ, Florist und Konditor:
Alle bekommen einen neuen Termin genannt und sind glücklich. Aber, das dürfte uns allen klar sein, so einfach ist es leider nicht.

Die Termin-Problematik

Für 2021 sind die beliebtesten Locations und Dienstleister an vielen Wochenenden bereits ausgebucht. Und wenn eine Location doch noch einen Termine frei hat, muss dies nicht gleichzeitig für alle Dienstleister gelten.
Auch bei uns von ROCKSTEIN fotografie sind die meisten Samstage 2021 bereits ausgebucht.

Worauf wir euch gerne hinweisen möchten:
Bitte bedenkt, dass eine Terminverschiebung um ein Jahr auf ein Wochenende in der Hochzeitssaison 2021 für den Dienstleister heißt, diesjährige, fest geplante Einnahmen komplett zu verlieren.
Hauptberufliche Selbständige mit üblicherweise hoher Auslastung, zu denen wir gehören, werden diese Umsatzeinbußen nicht verkraften.
Selbst wenn im kommenden Jahr doppelt so viele Hochzeiten gefeiert werden könnten (was körperlich und zeitlich für uns unmöglich ist), würden für 2020 massive Umsätze eingebüßt. Und damit stellt sich letztlich dann die Frage, ob eben diese guten Dienstleister in 2021 überhaupt noch für Euch da sein KÖNNEN.
Unsere Gespräche mit Gastronomen, Eventausstattern und Fotografenkollegen bestätigen diese Situation leider.

Thema Stornogebühren generell

Generell werden zwar aus Kulanz Aufschübe auf freie Termine in 2020 manchmal ohne Mehrkosten akzeptiert.
Für Verschiebungen nach 2021 werden allerdings Stornierungen gefordert und Neuverträge abgeschlossen.
Es bleibt zu vermuten, dass sich eine Verschiebung ins kommende Jahr wahrscheinlich nicht ohne zusätzliche Kosten bewerkstelligen lässt, zumal viele Dienstleister üblicherweise für 2021 auch ihre Preise erhöht haben.
Wir haben von unseren Paaren schon gehört, dass viele Locations Ausfallgebühren verlangen. Erfolgreiche Dienstleister in der Hochzeitsbranche haben in der Hauptsaison von April bis Oktober fast alle Wochenenden gefüllt und sind auf diese Tage angewiesen. Eine Verschiebung auf ein solches Datum für nächstes Jahr ist nichts anderes als ein Verdienstausfall von über 100%.
Leider gibt es keine einheitliche Regelung und so muss mit jedem Dienstleister einzelnen geklärt werden, wie die Stornoregelungen in den jeweiligen Verträgen aussehen.

Die Storno-Regelung bei ROCKSTEIN fotografie generell

Auch wir haben in unseren AGB entsprechende Regelungen, für kurzfristige Absagen bis zu 3 Monate und für bis zu 6 Wochen vor der Hochzeit, bei denen wir euch Stornogebühren berechnen müssen.
Schaut dazu bitte in unsere Verträge und Rechnungen, wo unsere AGB auch nochmal verlinkt sind.

Eine Win-Win-Lösung, mit der alle Beteiligten glücklich werden, scheint es auf den ersten Blick nicht zu geben.
Doch wir haben uns selbstverständlich den Kopf zerbrochen, welche Lösungen wir euch anbieten können, ohne dass zusätzliche Kosten auf euch zukommen. Hier setzen wir natürlich auf euer Verständnis als Brautpaar für unsere Situation, die wir am Anfang dieses Textes erläutert haben:

Diese Möglichkeiten bieten wir euch:

Wir sehen einige gute Möglichkeiten, die zwar ein paar kleinere Einschränkungen erfordern, aber letztlich alle Beteiligten zufrieden stellen könnten. Durch Kommunikation und Dialog hoffen wir hier, gemeinsam eine Lösungen zu finden und Eure Traumhochzeit zu verwirklichen.
Wenn ihr mit uns gemeinsam an einer der folgenden Lösungen arbeitet, kommen von unserer Seite aus keine zusätzlichen Kosten auf euch zu:

Lösungen

  • Legt eure Hochzeit auf einen (bei uns noch freien) Freitag dieses Jahr
  • Sucht einen Ausweichtermin (auch Samstags) von Oktober 2020 bis April 2021
  • Feiert eure Hochzeit unter der Woche dieses oder nächstes Jahr
  • Legt eure Hochzeit auf einen Sonntag dieses oder nächstes Jahr

In unserem Kalender sind durchaus noch einige Freitage in diesem Jahr frei.
Von November 2020 bis April 2021 gibt es auch noch viele freie Samstags Termine.
Die wahrscheinlich einfachste Lösung für euch als Brautpaar wäre es, eure Hochzeit einfach unter der Woche zu feiern oder einen Sonntag zu eurem Hochzeitstag zu machen – denn auf diesem Wege wären höchstwahrscheinlich ALLE gebuchten Dienstleister ohne Probleme mit an Board.

Denkansatz:
In so einer besonderen Situation (um mal die die Corona-Vollkatastrophe sanft zu umschreiben) sollten eure Freunde und Familienmitglieder Verständnis dafür haben, dass man dafür vielleicht ein oder zwei Urlaubstage „opfern“ muss.
Wir selbst haben nicht nur ebenfalls an einem Montag geheiratet, sondern haben bereits viele tolle Sonntags-Hochzeiten begleitet, die Freitags- und Samstagshochzeiten in Nichts nachstanden.
In vielen Ländern ist es übrigens üblich unter der Woche zu heiraten. Sicherlich werden damit nicht 100% aller Gäste glücklich, aber ungewöhnliche Zeiten brauchen auch ungewöhnliche Ideen und Lösungen.

Der größte Vorteil bei diesen Lösungen wäre, dass ihr wahrscheinlich euren kompletten Tag inklusive Location und aller Dienstleister einfach 1 zu 1 verschieben könntet.

Euer Tag wird das, was Ihr daraus macht!

…Und mit Eurem Wunschteam an Dienstleistern, die ihr Euch schon vorher zusammen gestellt habt, ist das wahrscheinlich viel einfacher, als eure Planung kurzfristig komplett von vorne zu beginnen.
Wenn wir alle miteinander sprechen, zeigt sich sicher eine Lösung, die für alle Beteiligten nicht nur akzeptabel, sondern besonders ist.

Wir sitzen alle in einem Boot!

Uns als Fotografen ist längst klar geworden, die kommende Zeit wird für uns extrem hart. Wenn wir wieder arbeiten dürfen, wird sich zeitlich alles sehr stark bündeln. Teilweise werden wir sicherlich auch drei Tage hintereinander komplette Ganztagesreportagen von morgens bis nachts begleiten. Wir werden weniger Regenerationsphasen haben und die Situation wird uns ans Limit bringen. Aber wir geben alles, um eure Hochzeit unvergesslich festzuhalten!
Wir sitzen alle gemeinsam im selben Boot und gemeinsam werden wir es auch schaffen!

Zum Schluss noch eine wichtige Info für euch:
Wir haben für uns beschlossen, es kommen bei einem Ersatzdatum bis einschließlich Ende April 2021 keine weitere Kosten von unserer Seite auf euch zu. Wir ändern einfach nur das Datum und alles Weitere bleibt wie besprochen. Wir hoffen, dass wir damit Lösungen gefunden haben, die uns in dieser schwierigen Situation mit einem Lächeln auf dem Gesicht und trotz allem mit viel Zuversicht und Freude auf eure Traumhochzeit blicken lassen.

Wir wünschen euch allen ganz viel Kraft und freuen uns auf euch!
Kerstin & Paul

ROCKSTEIN fotografie

Menü
//Cookie Hinweis